8. UdE-Cup am 24.09.2011

"Unverwechselbar dufte Exemplare"

 
Wieder einmal gab es viel Spaß, viel Kampfgeist und so einige Schweißtropfen - sowohl bei unserem nun schon 8. UdE-Cup in der Margon-Arena als auch bei unserer anschließenden durchfeierten Nacht im Kanuverein Laubegast in Dresden. Dass die Organisation dieses Jahr in anderen Händen lag, war nur besonders aufmerksamen Stammgästen aufgefallen. Denn alles ging wie gewohnt übers Parkett - tagsüber rund (um das blau-gelbe beziehungsweise rot-grüne Leder) und abends glatt (auf der Tanzfläche).  
 
Mit 5 neuen Teams aus Dresden und Umgebung und einer zweiten Mannschaft aus Berlin durften wir in diesem Jahr besonders viele neue Gesichter begrüßen. Leider vermissten wir aber auch liebe und treue Freunde z. B. aus Heidenau, aus Leipzig und aus Wetterzeube, von denen wir hoffen, Sie im kommenden Jahr in alter Frische wieder begrüßen zu können.
 
In 72 harten, aber fairen Spielen auf den 4 Feldern der Margon-Arena wurden nicht nur die Finalisten, sondern jeder einzelne von 18 Plätzen ausgespielt. Und im 73. und wichtigsten Spiel hatten die Finalisten sogar das Vergnügen, wie die "ganz Großen" auf dem Großfeld zu kämpfen. Und das auch noch unter unser Aller bewundernden Blicken und lautstarken Anfeuerungen von der Haupttribüne. In drei spannenden Sätzen gaben sie das Letzte, was nach dem langen Turniertag noch in ihnen steckte. Und das war wirklich sehenswert!
Die Beiersdorfer Granitschädel, seit dem 1. UdE-Cup 2004 und all die folgenden Jahre immer dabei, waren ein glücklicher und zufriedener Verlierer, war es doch Ihre beste Platzierung überhaupt. Sich stetig steigernd standen sie schon 2010 als 3. erstmals mit auf dem Treppchen. Und dieses Jahr durften sie nun endlich auf dem Großfeld "stehen".
Den Sieg fuhr zum nunmehr 4. Mal (nach 2005, 2006 und 2008) TakeSix aus Berlin ein. Damit verließ der Wanderpokal erneut die Sächsischen Lande. Ebenso wie die "rote Laterne" muss er sich damit aber an keine neue Heimat gewöhnen, kann man ob der Häufigkeit seiner Anwesenheit in  Preußen doch schon fast von seiner zweiten Heimat sprechen. Ebenso sicher sind wir uns, dass er mit den Berlinern auch im kommenden Jahr wieder den Weg in die Margon-Arena finden wird, um sich den kommenden "Herausforderungen" zu stellen. Wir freuen uns auf jeden Fall schon jetzt darauf.
Bis dahin bleibt uns aber erst einmal nur noch, in schönen Erinnerungen zu schwelgen, wichtige Ergebnisse festzuhalten und uns noch einmal herzlich bei unseren Sponsoren zu bedanken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 


BILDER

 

 


PLATZIERUNGEN
 
 

 


FÖRDERUNG
 

 

Platz

Team

Los

 

aufgeregt am Start / 10

1. Take Six C2


www.margon.de

2. Beiersdorfer Granitschädel C4
3. Vorletzter Versuch A2
ehrgeizig am Ball / 35
 
4. Prima Klima D1


www.ostsaechsische-sparkasse-dresden.de

5. SV Rabenau B2
6. Die Touristen Graupa A1
locker am Rande / 45
7. Hallenfeger A4


www.dresdnersportclub.de

8. 08/15 B3
9. Borkenkäfer D2

spannend im Endspurt /15
 

10. Um die Ecke I B5
11. Um die Ecke II C5
12. Die Alten A3
 auf den Treppchen / 30
 
13. Junge Hüpfer B1


www.henkel.de

14. Grobmotoriker C1
15. Sport & Jugend Dresden B4
glücklich im Ziel / 15
16. DKS D3
www.essence.eu
17. Die lustigen Sechs C3
18. CF Black-Orange D4

 

Anmeldung

Benutzername:
Passwort:

Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?